Steakpfanne mit Süßkartoffeln

Zutaten (2 Personen)

1 Zwiebel
350g Süßkartoffeln
300g festkochende Kartoffeln
150g Sellerie
300g grüne Bohnen
300g Rindersteak
2 TL Pflanzenöl
Salz
Grob gemahlener bunter Pfeffer
1 Knoblauchzehe
1 Msp Zimtpulver
1 Msp Chilipulver
1⁄2 TL Paprikapulver
200 ml Gemüsebrühe
1-2 TL Limettensaft
1 EL Schmand/saure Sahne

Zubereitung

  1. Zwiebel, Süßkartoffeln, Kartoffeln und Sellerie schälen und würfeln. Bohnen waschen und halbieren. Rindersteak in Würfel schneiden.
  2. Öl in einer Pfanne erhitzen, Steakwürfel darin 2-3 min rundherum anbraten, herausnehmen. Knoblauch pressen und mit Zwiebelwürfeln, Zimt, Chili und Paprikapulver im Bratensatz kurz anbraten. Süßkartoffel, Kartoffel und Sellerie dazugeben und ca. 5 min mitbraten. Bohnenhälften dazugeben. Mit Brühe und Limettensaft ablöschen und zugedeckt ca. 15 min garen.
  3. Steakwürfel und Schmand/saure Sahne unterheben und kurz erwärmen.

IMG_2267

Advertisements

Pancakes

Diese Pancakes haben es in sich – fast 100g Butter! – aber sie sind wahnsinnig lecker und ein absolutes Muss, wenn Freunde zum Frühstück vorbeischauen…wenn man keine sonstigen Brötchen, Brot, Croissants,…, da hat, reicht die Portion mindestens für 3 Leute.

Zutaten
250 g Mehl
10 g Backpulver
1 Prise Salz
2 Eier
120 g Zucker
300 g Milch
90 g flüssige Butter

Zubereitung
1. Mehl und Backpulver mischen. Eier und Zucker verrühren, Milch und Butter hinzufügen.
2. Trockene Zutaten untermengen und verrühren. Circa 30 Minuten zugedeckt ruhen lassen.
3. Ohne Öl in einer Pfanne von beiden Seiten goldbraun braten.

 

IMG_1627

Pancakes (links im Bild) mit Erdbeeren, Schlagsahne und Karamellsirup

Bami Goreng

Bami Goreng

Zutaten (2 Portionen)
1 Zwiebel
1 Stück Ingwer (ca. 2 cm)
2 Möhren
2 rote Paprika
1/2 Bund Lauchzwiebeln
100 g Bambussprossen
1 Knoblauchzehe
240 g Hähnchenbrustfilet
2 TL Öl
Salz
Pfeffer
1 TL Currypulver
100g trockene Mie-Nudeln
2 EL Sojasauce
Sambal Oelek

403133E8-A684-4E4A-B5FD-21530321A1DE-4849-0000057E1C5EFD1A_zps9b145767

Zubereitung

  1. Zwiebel, Ingwer und Karotten schälen. Paprika und Lauchzwiebeln waschen. Zwiebel mit Lauchzwiebeln in Ringe schneiden. Ingwer fein reiben und Knoblauch fein würfeln. Karotten in Stifte schneiden. Paprika entkernen und in Streifen schneiden. Bambussprossen abtropfen lassen. Hähnchenfilet abspülen und in Streifen schneiden.
  2. Öl im Wok erhitzen, Hähnchenbrustfilet und Ingwer anbraten, mit Salz, Pfeffer und Currypulver würzen und herausnehmen. Zwiebelringe und Knoblauch im Bratensatz anbraten. Bambussprossen, Karotten, Lauchzwiebeln und Paprikastreifen dazugeben und ca 5 Minuten mitbraten.
  3. Nudeln nach Packungsanweisung garen. Hähnchenbrustfilet und Nudeln zum Gemüse geben und ca 2-3 Minuten mitbraten. Mit Salz, Sojasauce und Sambal Oelek würzen.

(Das Hähnchen kann man natürlich auch durch jedes beliebige andere Fleisch oder Tofu ersetzen)

 

Böhmische Semmelknödel

…oder Lieblingsknödel, wie ich sie als Kind genannt habe. Das ist das Rezept meiner Oma – bei niemandem schmecken sie so gut wie bei ihr, aber sie sind auch ohne die besondere Oma-Magie verdammt lecker zu Essen mit sahnigen Soßen und Braten.

Zutaten (ergibt 2 große Knödel)
600g Mehl
Salz
1 gehäufter TL Backpulver 1⁄4 l Milch
3 Eier
3 gewürfelte alte Brötchen

Zubereitung

Mehl, Salz, Backpulver in einer Schüssel vermischen; Milch und Eier hinzugeben und mit den Knethaken verkneten. Gewürfelte Brötchen dazugeben und den Teig kräftig weiterkneten, damit er locker wird. 2 Knödel formen.

In einen sehr großen Topf mit kochendem Wasser geben, ca. 20 Minuten zugedeckt kochen. In Scheiben schneiden.

 

Die Semmelknödel passen gut zu Schweine- oder Rinderbraten.

Gebratener Lachs mit Lauchgemüse

Dieses Essen lässt sich für eine Person super in einer Pfanne machen – man spart also hinterher viel Zeit beim Spülen! Eigentlich ist das Gericht so einfach, dass man dafür kein Rezept braucht, aber manchmal kommt man ja auf die einfachsten Dinge nicht oder braucht Inspiration…

Zutaten (für 1 Portion)
(für mehr Leute einfach entsprechend mehr nehmen und vielleicht auf zwei Pfannen verteilen…)

1 Lachsfilet ohne Haut
1 kleine Stange Lauch
3 mittelgroße Kartoffeln
Oliven-/Pflanzenöl
geriebene Muskatnuss
Salz/Pfeffer

Zubereitung
1. Kartoffeln schälen und in Würfel schneiden. Vom Lauch das Weiße und Hellgrüne in Ringe schneiden. Lachs waschen und trockentupfen.
2. Kartoffelwürfel in gut 1 EL Öl in einer Pfanne scharf anbraten. Nach ca. 7 Minuten das Lachsfilet dazugeben und einige Minuten mitbraten.
3. Lachs wenden; Lauchringe dazugeben und mitbraten, bis der Lachs durch ist. Lauch mit etwas geriebener Muskatnuss und alles mit Salz und Pfeffer würzen. Fertig! Der Lauch bleibt beim Braten wunderbar frisch und knackig und behält seine Farbe 🙂

IMG_2296(ziemlich genauso sah das Essen in der Pfanne auch aus – einfach das, was schon drin ist, zur Seite schieben, wenn man den nächsten Teil dazuwirft)

Schneller Kichererbsensalat

Wenn man mal auf die Schnelle einen leckeren sommerlichen Salat braucht…es dauert keine 10 Minuten!

Zutaten
1 große Dose Kichererbsen
1-2 Tomaten, entkernt und gewürfelt
2 EL glatte Petersilie, fein gehackt
1 kleine Zwiebel, fein gehackt
Saft einer halben Zitrone
2-3 EL Joghurt
Salz und Pfeffer
1-2 TL Olivenöl

Zubereitung
Kichererbsen gut abtropfen lassen, alle Zutaten mischen – fertig.

IMG_2100.JPG

Himbeercreme mit weißer Schokolade

Dieses Rezept habe ich auf der wunderbaren Seite Un déjeuner de soleil gefunden – die Creme sah so lecker aus, dass ich sie bei der nächsten Gelegenheit ausprobiert habe. Und ich wurde nicht enttäuscht – cremig, fruchtig, süß – und knallpink!

IMG_1904

Zutaten (4 Portionen)
140g Himbeeren, zerdrückt/püriert
120g weiße Schokolade (am besten weiße Kuvertüre)
Saft einer halben Zitrone
20g Zucker
2 Eier

 

Zubereitung

1. Schokolade im Wasserbad schmelzen.
2. In einem Topf Himbeeren, Zucker, Zitronensaft und Eier vermischen. Bei kleiner Flamme erwärmen, bis die Creme dickflüssig wird. (Achtung: Nicht zu heiß werden lassen, sonst hat man rosafarbenes Rührei!)
3. Die Schokolade zur Himbeercreme gießen und gut vermischen. In kleine Schälchen oder Gläser füllen, mit frischen Himbeeren garnieren und circa 3 Stunden im Kühlschrank kaltstellen.